top of page
Soccer_edited.jpg
  • AutorenbildValentin

Matchbericht vom 23.05.2024: FC Kirchberg 3:3 FC Dussnang

Der FC Kirchberg und der FC Dussnang trennen sich 3:3.


Am vergangenen Donnerstag traf der FCD auswärts auf den FC Kirchberg. Bei angenehmen Fussballtemperaturen startete die Partie um 20:15 Uhr. Keine 2 Minuten waren gespielt, als die Gäste mit 0:1 in Führung gingen. Der FCK wollte das Spiel von hinten aufbauen, erlaubte sich dabei aber einen haarsträubenden Ballverlust. Peter bedankte sich, lief alleine auf das gegnerische Tor zu und verwandelte eiskalt. Besser hätte man sich den Start aus Dussnanger Sicht nicht wünschen können. In der 15. Minute spielte der Kirchberger Torhüter einen weiten Ball, welcher Kuhn erlaufen konnte und in Richtung Dussnanger Strafraum stürmte. In der Abwehr herrschten Kommunikationsprobleme. Kuhn wurde im Sechzehner leicht geschubst, lief weiter und schoss den Ball neben das Tor. Zum Erstaunen aller pfiff der Schiedsrichter und zeigte auf den Punkt. Wie dies ein Elfmeter sein sollte, wusste lediglich der Schiedsrichter. Das Heimteam nahm das Geschenk dankend an und verwandelte in Person von Ress den Strafstoss. Der FC Dussnang liess sich davon jedoch nicht unterkriegen und blieb die bessere Mannschaft. Traxler scheiterte mit einem Versuch aus spitzem Winkel am Pfosten. In der 32. Minute ging das Heimteam – entgegen dem Spielverlauf – mit 2:1 in Führung. Nach einer flachen Flanke in die Mitte stand Ress goldrichtig und musste nur noch den Fuss hinhalten. Bis zur Pause passierte dann nichts Nennenswertes mehr, so ging es mit einem knappen Rückstand in die Halbzeitpause.


Auch im zweiten Durchgang blieb der FCD spielbestimmend, die Tore hingegen machten die Kirchberger. In der 58. Minute verlor der FCD leichtsinnig den Ball, ein Pass nach links, einer in die Mitte und Schweizer konnte zum 3:1 einschieben. Dennoch steckte der FC Dussnang nicht auf. In der 65. Minute wurde Peter im Strafraum gelegt. Der kurz zuvor eingewechselte Amrhein verwandelte den fälligen Penalty zum Anschlusstreffer. In der 76. Minute wurde Greuter an der gegnerischen Strafraumkante rüde gefoult. Früh hätte trotzdem abschliessen können und drosch das Leder in den Winkel, der Schiedsrichter liess den Vorteil jedoch nicht laufen und entscheid auf Freistoss. Früh schnappte sich den Ball und drosch das Leder halt nochmals in den Winkel, diesmal zählte der Treffer dann auch. In der Schlussphase drückte der FCD auf den Siegtreffer, vom Heimteam war überhaupt nichts mehr zu sehen. Steinmann und Greuter aus der Distanz scheiterten beide. Somit endete die Partie mit einem 3:3.


Der FC Dussnang war an diesem Abend das klar bessere Team. Dennoch musste man nach einem 3:1 Rückstand froh sein, konnte man doch noch einen Punkt mitnehmen. Für das Fanionteam geht es bereits am kommenden Mittwoch, 29. Mai 2024 weiter, um 20:00 Uhr empfängt man Zuhause den FC Wil.


Aufstellung FCD: Böhi; Vadini, Steinmann, Früh (C), Fingi; L. Greuter, L. Sbocchi, Bucher; Wagner, Peter, Traxler


Einwechslungen: Krucker, Lautenschlager, Amrhein, Hug, Speck


TR: R. Sbocchi / AT: P. Greuter



Runde 8
.pdf
PDF herunterladen • 731KB

Comments


bottom of page