Soccer_edited.jpg
  • Valentin

Matchbericht vom 21.05.2022: FC Dussnang 2:1 FC Wil

Der FC Dussnang gewinnt Zuhause gegen den FC Wil mit 2:1.


Die Anfangsphase gestaltete sich ausgeglichen, beide Mannschaften versuchten sich heranzutasten. In der 17. Minute ging der FCD mit der ersten nennenswerten Chance in Führung. Nach einer punktgenauen Flanke von Leutenegger netzte Wullschleger per Kopf zum 1:0 ein. Lange hielt die Führung jedoch nicht an. Nur 5min später traf Thaqi per Heber über Brühwiler zum Ausgleich. Nun waren die Wiler besser in der Partie, das «Eins» hatte vor allem im Mittelfeld zu viele Löcher. Auch in den Zweikämpfen waren die Gäste besser. In der 35. Minute bekam der FCD einen Freistoss zugesprochen, rund 18m vor dem Tor. Stauffacher lief an und drosch den Ball mit einer Rakete unter die Latte zur erneuten Führung. Die Wiler reagierten wiederum direkt, die Dussnanger konnten die knappe Führung aber bis zur Pause halten.


Trotz Führung konnte man sich mit dem ersten Durchgang nicht wirklich zufrieden geben. Entsprechend wirkte der FCD zu Beginn der zweiten Halbzeit wacher und aggressiver. Vor allem die Innenverteidigung – selbst unter Abwesenheit von Früh – verteidigte alles weg, was es zu verteidigen gab. Auch im Mittelfeld stand man nun kompakter. Die Dussnanger hatten genügend Möglichkeiten, den Sack vorzeitig zuzumachen. Huldi’s Abschluss konnte der Wiler Schlussmann Fink noch aus der Ecke kratzen. Beerli scheiterte mit seinem Schuss am Pfosten, Amrhein’s Abschluss flog knapp am Tor vorbei. Als Dominik Roos in der Schlussphase allein auf das gegnerische Tor zulief dachten sich alle, dass es dies nun gewesen ist. Leider wartete er aber zu lange mit dem Abschluss und wurde vom gegnerischen Verteidiger noch abgedrängt. In den Schlussminuten drückten die Gäste aus Wil nochmals auf den Ausgleichstreffer, jedoch ohne Erfolg.


Auch wenn es keine Glanzvorstellung war und der FCD für einmal auch ein wenig Glück auf seiner Seite hatte, gehen die 3 Punkte schlussendlich in Ordnung. Speziell erwähnen darf man das Debüt von A-Junior Krucker, welcher sich nahtlos in die Mannschaft einfügte und eine starke Partie absolvierte. Gleiches gilt für Corsin Kessler, welcher aus Personalnot von den Senioren reaktiviert werden musste und ein fehlerfreies Spiel zeigte. Da der FC Frauenfeld zeitgleich 0:4 gegen den SC Aadorf verlor, hat man sich damit den frühzeitigen Klassenerhalt gesichert. Das «Eins» bleibt mit 26 Punkten auf dem 5. Zwischenrang. Am nächsten Samstag, 28. Mai 2022, trifft man auswärts auf den Leader FC Tobel-Affeltrangen, der Anpfiff wird voraussichtlich um eine Stunde nach hinten auf 19:00 Uhr gesetzt.


Aufstellung FCD: Brühwiler; Leutenegger, C. Kessler, Schnell (C), Frick; Wagner, Bucher, Traxler, Wullschleger; Stauffacher, Huldi


Einwechslungen: Beerli, Krucker, D. Roos, Amrhein


Tippspiel
.pdf
Download PDF • 571KB