top of page
Soccer_edited.jpg
  • AutorenbildValentin

FC Wil 0:1 FC Dussnang

Der FC Dussnang bezwingt den FC Wil auswärts mit 0:1.


Der FCD war von Anfang an bereit und hellwach. In der 8. Minute hatte Bucher die erste Gelegenheit, sein Schuss flog jedoch zu zentral auf den Torwart zu. Die Dussnanger zeigten schöne Ballstafetten und kamen auch zu genügend Torchancen. In der 22. Minute landete der Ball nach einem missglückten Pass des Wiler Abwehrspielers in den Füssen von Stauffacher, dieser lief jedoch schon fast zu nahe auf den Torhüter auf, sodass er den Schuss nicht mehr wie gewünscht platzieren konnte. In der 30. Minute kam das Heimteam aus dem Nichts zu einer Grosschance. Nach einer herrlichen Spielverlagerung auf die rechte Seite schlug der Wiler Flügelspieler einen Haken und zog nach innen, sein Schlenzer flog jedoch am Tor vorbei. Vor der Halbzeit hatte der FCD nun Grosschancen im Minutentakt. 38. Minute: Steinmann kommt nach Freistoss per Volley zum Abschuss, Torhüter wehrt zum Eckball ab. 39. Minute: Herrliche Kombination zwischen Greuter, Bucher und Stauffacher. Greuter kommt zum Abschluss, schiesst aber knapp am Tor vorbei. 41. Minute: Erneut herrliches Zusammenspiel der 3 davor genannten, Greuter wird in die Tiefe geschickt, lässt sich jedoch zu weit nach aussen drängen, Torhüter kann den Abschluss parieren. 43. Minute: Bucher kommt aus 5m Entfernung völlig freistehend zum Kopfball, über das Tor. So ging es erstaunlicherweise torlos in die Halbzeitpause.


Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Dussnanger durchatmen. Torhüter Brühwiler verschätzte sich bei einem Freistoss, der Wiler Angreifer kam an den Ball, setzte diesen jedoch neben das Tor. Anschliessend war es das gleiche Spiel wie im ersten Durchgang. Der FCD dominierte die Partie nach Belieben, vom FC Wil war offensiv gar nichts mehr zu sehen. In der 55. Minute kamen die Gäste zu einem Freistoss aus 25-30m Distanz. Stauffacher nahm Anlauf und traf den Ball ganz komisch – dachte man im ersten Augenblick – denn der Schuss senkte sich immer mehr und landete über den Torhüter hinweg in den Maschen. Endlich war die überfällige Führung Tatsache. Bucher hatte in der Schlussphase nochmals zwei gute Abschlüsse, die der Wiler Schlussmann jedoch parieren konnte.


Die Partie endete somit mit einem 0:1. Der Sieg war mehr als verdient, hätte aber deutlich höher ausfallen müssen. Dies ändert natürlich nichts an den wichtigen 3 Punkten, die das Fanionteam nach Hause nehmen konnte.


Aufstellung FCD: Brühwiler; Huldi, Steinmann, Vadini, Leutenegger; Früh (C), L. Greuter, Bucher; J. Roos, Stauffacher, Krucker


Einwechslungen: Peter, L. Sbocchi, Traxler


TR: R. Sbocchi / AT: P. Greuter


Unter folgendem Link könnt ihr Lars Stauffacher als Spieler der Runde wählen:



Tippspiel
.pdf
PDF herunterladen • 665KB

Comments


bottom of page