2020-09-24 | Valentin

FC Glarus 3:0 FC Dussnang

Der FC Dussnang fängt im Nachholspiel gegen den FC Glarus die erste Niederlage ein, das Spiel endete mit 3:0.

Der FCD verschlief einmal mehr die Anfangsphase komplett. In der 15. Minute wurde dies durch die Glarner mit dem 1:0 bestraft. Huldi hatte anschliessend noch eine Gelegenheit, den Ball per Kopf über den Keeper zu bugsieren, fand aber das passende Timing nicht. Nach 35 Minuten fiel das 2:0. Ein Fehler im Aufbauspiel der Dussnanger wurde vom Heimteam eiskalt ausgenutzt. Spätestens zu diesem Zeitpunkt erwacht dann auch das «Eins».

Auch im zweiten Durchgang kam der FCD nach und nach besser in die Partie. Huldi hatte nach einem Tohuwabohu im Strafraum den Anschlusstreffer auf dem Fuss, sein Schuss verfehlte das Tor aber knapp. Abwehrspieler Früh kam immer wieder Mal nach Standartsituationen zum Kopfball, jedoch ohne Erfolg. Das Spiel war von harten Zweikämpfen geprägt und wurde mit der Zeit aggressiver. Auch wenn der FCD immer mehr und mehr drückte, der Ball wollte an diesem Abend einfach nicht den Weg ins Tor finden. In der Nachspielzeit wurde man dann gar noch zum 3:0 ausgekontert.

Am kommenden Samstag, 26. September 2020, hat der FCD die nächste Gelegenheit, Punkte einzufahren. Das Heimspiel gegen den SC Aadorf findet um 17:00 Uhr statt.

Aufstellung FCD: Brühwiler; Steinmann, Schnell, Früh; Stadler, V. Traxler, C. Kessler, Wagner, Stauffacher; Greuter (C), Huldi

Einwechslungen: Bucher, Leutenegger, Roos

image image image image image image image image image image