2020-09-20 | Valentin

FC Bashkimi 2:1 FC Dussnang

Der FC Dussnang verliert in Flums gegen den FC Bashkimi mit 2:1 und scheidet somit aus dem Cup aus.

Das «Eins» verschlief die Anfangsphase. Bereits in der 7. Minute ging das Heimteam mit 1:0 in Führung. Danach kam der FCD in die Partie und hatte mehr Spielanteile. Grosse Chancen konnte man sich aber nur selten herausspielen, der letzte entscheidende Pass fehlte oftmals. Huldi hatte die beste Gelegenheit nach einem Zuspiel von Stauffacher, drosch den Ball aber über die Querlatte.

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs wirkten die Dussnanger schläfrig. In der 51. Spielminute zeigte der Schiedsrichter auf den Penaltypunkt, als FCD-Schlussmann Brühwiler jedoch deutlich zuerst den Ball hatte. Der FCD konnte jedoch reagieren und erzielte in der 60. Minute den Anschlusstreffer. Huldi nickte nach einem Freistoss von Wagner ein. Das Spiel wurde nun zunehmend aggressiver, Fouls im Minutentakt liessen einen Spielfluss vermissen. Das Heimteam zeigte sich konditionell stark und agierte mit einem aggressiven Pressing. Pavlovic, Früh und Greuter wurden allesamt noch im Sechzehner gefällt, der Schiedsrichter zeigte aber erstaunlicherweise nicht ein einziges Mal auf den Punkt. In der Nachspielzeit flog dann auch noch der Captain des Heimteams vom Platz.

Der FCD hat bereits am kommenden Mittwoch die Gelegenheit es besser zu machen. Das Nachholspiel in Glarus findet um 20:15 Uhr statt. Das «Eins» bedankt sich beim mitgereisten Fanclub.

Aufstellung FCD: Brühwiler; Leutenegger, C. Kessler, Früh; Bucher, V. Traxler, Pavlovic, Wagner, Stauffacher; Greuter (C), Huldi

Einwechslungen: A. Kessler, L. Traxler, Amrhein