News

2020-09-10 | Valentin

Lottomatch abgesagt!

Das OK vom Lottomatch hat schweren Herzens entschieden, diesen tollen Anlass in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abzusagen. Die Abstandsregel wäre in der Hörnlihalle praktisch unmöglich umzusetzen. Auch der Vorstand ist der Meinung, dass dieser Entscheid der einzig richtige ist. Der FC Dussnang hofft, dass der Anlass im 2021 wieder durchgeführt werden kann!

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vampqLnNwcWhmZmFuYXQucHUvYXJqZi8yMDIwLTA5LTEwXzE3NDlfMTU5OTc1Mjk5OCI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=

2020-08-23 | Valentin

imageimageimageimageimageimageimageimageimageimage# FC Dussnang 3:2 FC Herisau

Der FC Dussnang setzt im ersten Meisterschaftsspiel ein Ausrufezeichen und gewinnt gegen den FC Herisau verdient mit 3:2!

Der Tabellenführer gegen das Schlusslicht zum Zeitpunkt des letztjährigen Saisonabbruchs. Klarer hätte die Favoritenrolle dieser Partie auf dem Papier eigentlich gar nicht sein können. Und dennoch: wer den FCD die letzten Spiele gesehen hat weiss, dass man sich so vor keinem Gegner verstecken muss. Dennoch gehörte die Anfangsphase den Gästen aus Herisau. Bereits nach 4 Minuten kamen sie zu einem Abschluss aus nächster Distanz, der Stürmer drosch den Ball aber über die Querlatte. In der 10. Minute war der Ball dann aber im Netz. Nach einem Einwurf erkämpfte sich der FCH den zweiten Ball, Bischof verwertete mit einem schönen Volley zur 0:1 Führung. Nur 2 Minuten später wurde der FCD dann erstmals gefährlich. Stadlers Kopfball nach einer Ecke von Wagner wurde noch abgefälscht und rollte knapp neben dem Pfosten ins Aus. Beim folgenden Eckball kam Verteidiger Früh zum Kopfball, aber auch dieser fand den Weg nicht ins Tor. In Minute 20 kombinierten sich Stadler und Huldi herrlich auf der rechten Seite durch, der Ball kam zu Greuter, welcher vor dem Tor eiskalt blieb und den Ball zum Ausgleich verwertete. Anschliessend gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, jedoch ohne zwingende Torchancen. Stauffachers Versuch aus der Distanz war zu ungefährlich. In der 37. Minute gingen die Gäste erneut in Führung. Nach einem schnell ausgeführten Freistoss schlief die Dussnanger Hintermannschaft, nach einer flachen Hereingabe stand Ehrbar richtig und drückte den Ball über die Linie. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde es nochmals brandgefährlich. FCH-Keeper Grubenmann rutschte nach einem Rückpass aus, Huldi sprang in den Ball, Grubenmann konnte den Ball aber in allerletzter Sekunde noch mit den Beinen zum Eckball abwehren. Bei jenem Eckball wurde Huldi im Strafraum niedergerissen, der Schiedsrichter übersah die Szene jedoch. Somit ging es mit einem 1:2 Rückstand in die Pause.

Nach dem Pausentee wurde das Spiel dann zunehmend aggressiver. Der Schiedsrichter musste die Gemüter etwas beruhigen. Der FCD hatte mehr vom Spiel, zog ein gekonntes Kurzpassspiel auf, jedoch ohne sich dabei wirkliche Torchancen zu erspielen. In Minute 67 lief der Herisauer Stürmer alleine auf FCD-Schlussmann Leuenberger zu, Früh konnte ihn mit einem enorm wichtigen Tackling noch in letzter Sekunde abgrätschen. 5 Minuten später brachten die Herisauer den Ball nicht aus dem eigenen 16er raus, der FCD brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Hie und da fehlte dem FCD auch das nötige Quäntchen Glück. In der 75. Minute fiel dann der verdiente Ausgleich. Nach einem Freistoss brachte die Herisauer Hintermannschaft den Ball wiederum nicht aus dem eigenen Strafraum raus, Corsin Kessler bedankt sich und drückte das Leder über die Linie. 10 Minuten vor Schluss versuchte sich Stauffacher wieder einmal aus der Distanz, sein Schuss flog knapp am Tor vorbei. In der 89. Minute hatte der eingewechselte Laurenz Traxler die Führung auf dem Fuss. Nach einem schönen Haken zögerte er aber zu lange mit dem Abschluss. Man hatte das Gefühl, dass sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden abfinden können. Dann kam aber der Auftritt vom starken Stauffacher. In der Nachspielzeit hämmerte er den Ball nach einem Einwurf aus der Drehung überragend in die Maschen, ein Traumtor zur erstmaligen Dussnanger Führung! Kurz vor dem Schlusspfiff musste Leuenberger nochmals eingreifen und wehrte den Ball souverän zum Eckball ab. Nach gefühlten 10 Minuten Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter die Partie dann endlich ab, der Jubel der Dussnanger war riesig!

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung hat man sich diese ersten 3 Punkte absolut verdient. Am nächsten Samstag muss der FCD den Weg nach Glarus antreten, Anpfiff ist um 17:00 Uhr. Das «Eins» bedankt sich bei den Zuschauern für die lautstarke Unterstützung und freut sich auf die kommenden Aufgaben!

Aufstellung FCD: Leuenberger; Leutenegger, Schnell, Früh; Stadler, C. Kessler, Pavlovic, Wagner, Stauffacher; Greuter (C), Huldi

Einwechslungen: Steinmann, Wullschleger, L. Traxler

imageimageimageimageimageimageimageimageimageimage

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vampqLnNwcWhmZmFuYXQucHUvYXJqZi8yMDIwLTA4LTIzXzE2MTlfMTU5ODE5MjM0MyI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=

2020-08-14 | Valentin

Fischinger Jahrmarkt abgesagt!

Der Gemeinderat hat entschieden, den diesjährigen Fischinger Jahrmarkt aufgrund der Corona-Pandemie abzusagen. Aufgrund dessen findet auch das beliebte Preisjassen und die Metzgete nicht statt. Es bleibt zu hoffen, dass wir die diversen Events im kommenden Jahr wieder durchführen können. Bleibt weiterhin gesund!

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vampqLnNwcWhmZmFuYXQucHUvYXJqZi8yMDIwLTA4LTE0XzE2NDNfMTU5NzQxNjIyMiI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=

Matchberichte

2020-09-13 | Valentin

FC Münchwilen 0:3 FC Dussnang

Der FC Dussnang gewinnt das Derby gegen den FC Münchwilen mit 0:3 und ist somit weiterhin ungeschlagen!

Der FCD hatte zu Beginn der Partie Mühe, ins Spiel zu finden. Der FC Münchwilen kam nach 15 Minuten zu einer Grosschance, die jedoch ungenutzt bliebt. Nach 20 Minuten erwachten dann auch die Gäste. Wagner liess einen Gegenspieler aussteigen, wurde nicht attackiert und drosch das Leder aus gut 20 Metern herrlich in den Winkel, ein Traumtor! In dieser Phase dominierte der FC Dussnang die Partie nun deutlich. In der 28. Minute setzte Verteidiger Früh einen Kopfball nach einem Eckball von Stadler nur knapp über die Querlatte. Nur 2 Minuten später hatte Huldi das 0:2 auf dem Fuss, konnte den Ball aber nach einer punktgenauen Hereingabe von Steinmann nicht wunschgemäss verarbeiten. Einige Minuten später wurde es vor dem Dussnanger Tor wieder einmal gefährlich, Brühwiler war aber stets zur Stelle, wenn es ihn brauchte. Somit ging es mit einer knappen 0:1 Führung in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff dauerte es lediglich 5 Minuten, bis das wichtige 0:2 fiel. Corsin Kessler lancierte Greuter mit einem Zuckerpass, dieser passte flach in den Strafraum, wo Huldi goldrichtig stand und den Ball über die Linie drückte. Die Münchwiler konnten auf diesen Rückschlag lange nicht wirklich reagieren. Der FCD liess den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren und liess nichts anbrennen. Vor allem im Mittelfeld waren die Gäste dominant, wurden im Zentrum oftmals viel zu spät attackiert. In der 78. Minute fiel dann das vorentscheidende 0:3. Huldi lancierte Sturmpartner Greuter mit einem perfekt getimten Pass, dieser lief alleine auf den Torhüter, blieb cool und schob den Ball souverän in die Ecke. In der Schlussphase wurde es dann doch noch das eine oder andere Mal gefährlich, Dank einer konzentrierten Mannschaftsleistung konnte man die 0 aber halten.

Das «Eins» steht somit nach 3 gespielten Partien auf dem 3. Tabellenplatz. Nächste Woche trifft man im 1/16 Final der Schweizer Cup-Vorrunde auswärts auf den FC Bashkimi. Am Mittwoch darauf, 23. September 2020, findet dann das Nachholspiel gegen den FC Glarus statt. Der FCD bedankt sich bei den Zuschauern für die Unterstützung!

Aufstellung FCD: Brühwiler; Steinmann, Schnell, Früh; Stadler, C. Kessler, V. Traxler, Wagner, Stauffacher; Greuter (C), Huldi

Einwechslungen: Pavlovic, Wullschleger, Bucher, A. Kessler, L. Traxler

image image image image image image

image image image image image image image image image image

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vampqLnNwcWhmZmFuYXQucHUvem5ncHVvcmV2cHVnci8yMDIwLTA5LTEzXzE1MTVfMTYwMDAwMjk1MSI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=

2020-09-07 | Valentin

FC Dussnang 0:0 FC Flawil

Der FC Dussnang erkämpft sich im Heimspiel gegen den FC Flawil einen Punkt, die Partie endet torlos.

Viel gibt es über den Match eigentlich nicht zu berichten. Die Gäste aus Flawil operierten fast ausschliesslich mit langen Bällen in die Tiefe. Der FCD konnte sein eigenes Spiel nicht wie in den letzten Partien aufziehen. Torchancen waren auf beiden Seiten absolute Mangelware. Wenn es gefährlich wurde, dann meist nach Standartsituationen. Die Partie wurde kampfbetont geführt und so kam es zwischendurch auch immer wieder zu kleineren Neckereien. Nach 78 Minuten konnten die Flawiler froh sein, durften sie die Partie noch im Komplettbesetzung beenden. Eine Tätlichkeit gegen Stauffacher hätte eigentlich einen Platzverweis zur Folge haben müssen, der Schiedsrichter übersah dies jedoch. Kurz vor dem Schlusspfiff hatte der eingewechselte Laurenz Traxler gar noch den Siegtreffer auf dem Fuss. Sein Chip über den Torwart aus grosser Distanz rollte aber knapp am Tor vorbei.

Das «Eins» nimmt diesen erkämpften Punkt natürlich gerne mit und freut sich auf das nächste Spiel. Am Samstag, 12. September 2020, trifft man auswärts auf den FC Münchwilen, Anstoss ist um 18:00 Uhr.

Aufstellung FCD: Brühwiler; Bucher, Steinmann, Wullschleger; Stadler, Pavlovic, V. Traxler, Wagner, Stauffacher; Greuter (C), Huldi

Einwechslungen: Roos, Kern, L. Traxler, A. Kessler

image image image image image image image image image image

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vampqLnNwcWhmZmFuYXQucHUvem5ncHVvcmV2cHVnci8yMDIwLTA5LTA3XzE2MDlfMTU5OTQ4Nzc1MCI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=

2020-08-17 | Valentin

FC Besa 2:3 FC Dussnang

Die 1. Mannschaft setzt sich auswärts gegen den FC Besa mit 2:3 durch und steht im 1/16-Final der Schweizer Cup-Vorrunde!

An diesem heissen Sonntag Mittag verschlief der FCD die Anfangsphase komplett. Bereits nach 4 Minuten musste Schlussmann Leuenberger das erste Mal hinter sich greifen. Der FCD hatte Mühe, das eigene Spiel aufzubauen und lief dem Ball oftmals hinterher. In der 20. Minute erhöhte Krnjic für das Heimteam auf 2:0. Dies war dann aus Dussnanger Sicht der erhoffte Weckruf. Denn nur 2 Minuten später verkürzte Captain Greuter mit einem schönen Volley auf 2:1. Der FCD kam nun immer besser in die Partie und wurde vor allem nach Standartsituationen gefährlich. Nach 40 gespielten Minuten köpfte Abwehrspieler Früh nach einem Eckball zum Ausgleich ein. Somit ging es nach einem starken Comeback mit einem 2:2 in die Pause.

Das «Eins» war nun gewillt, das Spiel endgültig zu drehen. Wirkliche Torchancen waren im 2. Durchgang dann aber eher Mangelware, dies auf beiden Seiten. So war es schlussendlich auch wenig überraschend, dass die Entscheidung nach einem weiten Einwurf von Früh fiel. In der 77. Minute drücke Stadler das Leder zur erstmaligen Führung über die Linie. In einer kampfbetonten, aber fairen Partie gelang es den Gästen, die knappe Führung über die Zeit zu bringen, auch wenn zum Schluss ein Grossteil der Mannschaft von Krämpfen geplagt war.

Das «Eins» bewies eine starke Moral und ist somit verdient eine Runde weiter. Der nächste Gegner im Cup ist noch nicht bekannt. Am kommenden Samstag, 22. August 2020, beginnt endlich die Meisterschaft. Um 17:00 Uhr empfängt man Zuhause den FC Herisau. Der FCD bedankt sich bei den mitgereisten Fans und würde sich auch am kommenden Samstag über Unterstützung freuen!

Aufstellung FCD: Leuenberger; Leutenegger, Früh, Steinmann; Stadler, C. Kessler, V. Traxler, Wagner, Stauffacher; Greuter (C), Huldi

Einwechslungen: Pavlovic, Wullschleger, A. Kessler, L. Traxler, Roos

PG4gdWVycz0iem52eWdiOj9maG93cnBnPVNQIFFoZmZhbmF0Jm56YztvYnFsPSUwTiUwTnVnZ2NmOi8vampqLnNwcWhmZmFuYXQucHUvem5ncHVvcmV2cHVnci8yMDIwLTA4LTE3XzE3MjNfMTU5NzY3Nzc4NCI+PHYgcHluZmY9InNuIHNuLTJrIHNuLXJhaXJ5YmNyLWZkaG5lciBqYmogb2JoYXByVmEiIHFuZ24tamJqLXFyeW5sPSIuNmYiIGZnbHlyPSJpdmZ2b3Z5dmdsOiBpdmZ2b3lyOyBuYXZ6bmd2YmEtcXJ5bmw6IDAuNmY7IG5hdnpuZ3ZiYS1hbnpyOiBvYmhhcHJWYTsiPiA8L3Y+IDwvbj4=

Agenda

09
Friday
October 2020
18:00
Preisjassen am Fischinger Jahrmarkt (Abgesagt)
12
Monday
October 2020
11:00
FCD Jahrmarkt-Metzgete (Abgesagt)
Fischingen
06
Friday
November 2020
18:30
Lotto-Match (Abgesagt)
Hörnlihalle

Sponsoren